Nachrichten zum Thema Bundespolitik

Bundespolitik Mitteilung unseres Bundestagsabgeordneten Renè Röspel

Mehr als 62 Millionen Euro zur Förderung von Arbeitsmarkt-Projekten flossen oder fließen zwischen 2011 und 2020 nach Hagen und in den südlichen Ennepe-Ruhr-Kreis.
Das erfuhr der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete René Röspel von Bundesarbeits-Ministerin Andrea Nahles: „Damit werden zum Beispiel Projekte für Alleinerziehende oder ältere Arbeitnehmer gefördert.“

Der Großteil der Fördergelder ist an die beiden Jobcenter in Hagen und im Ennepe-Ruhr-Kreis geflossen, die damit unter anderem das bis 2020 laufende Programm des Europäischen Sozialfonds (ESF) zum Abbau der Langzeitarbeitslosigkeit finanzieren.
Gefördert werden daneben auch sogenannte „Bürgerarbeitsplätze“ bei der Volkshochschule Ennepe-Ruhr-Süd, beim Diakonischen Werk Ennepe-Ruhr/Hagen und bei der Stadt Ennepetal.
Der Caritasverband Hagen bekommt vom Ministerium Geld für das „Bundesprogramm zur Verbesserung der sozialen Eingliederung von neu zugewanderten Unions-Bürger/innen“. Projekte der AWO Ennepe-Ruhr, der agentur mark und der SIHK wurden ebenfalls aus Mitteln des Arbeitsministeriums gefördert.
„Ausdrücklich richtig und wichtig“ nennt René Röspel die Modellprojekte der NRW-Regierung für einen „sozialen Arbeitsmarkt“, also für Menschen, die (noch) keine Chance auf dem ersten Arbeitsmarkt haben. „Das ist beispielhaft auch für den Bund“, fordert der Abgeordnete: „Wir brauchen das für Menschen mit Benachteiligung.“

Veröffentlicht am 14.05.2017

 

Bundespolitik SPD Breckerfeld zum Wechsel an der Parteispitze und zur Festlegung auf Martin Schulz als Kanzlerkandidat.

In seiner Sitzung am 26.01.2016 hat sich der Vorstand der Breckerfelder SPD mit dem Wachwechsel an der Spitze der SPD zugunsten von Martin Schulz und der damit verbundenen Kanzlerkandidatur befasst.

 Der Vorgang kam auch für die Vorstandsmitglieder überraschend.

Einstimmig wurde Sigmar Gabriel, der sieben Jahre die SPD in schweren Zeiten  führte, diese Entscheidung hoch angerechnet .

Diesen Schritt jetzt zu tun und  nicht am Stuhl zu kleben, sondern zugunsten der Partei auf die Kandidatur zu verzichten, dafür zollen  ihm die Breckerfelder Genossen Anerkennung und Respekt.

Entsprechend den letzten Umfragen ist Martin Schultz der aussichtsreichere  Kandidat.

Die Breckerfelder SPD wird sich mit allen ihren Möglichkeiten für Martin Schulz und für den heimischen Bundestagsabgeordneten Renè Röspel einsetzen.

Veröffentlicht am 29.01.2017

 

Bundespolitik Haushalt 2017: Bund stärkt das Technische Hilfswerk

Mit einem Fahrzeugprogramm von 100 Millionen Euro, einer Kampagne
zur Helfer- und Nachwuchsförderung in Höhe von 3,2 Millionen Euro und einem Stellenhebungsprogramm wird das Technische Hilfswerk (THW) ab dem kommenden Jahr deutlich gestärkt.

„Die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, die sich auch in Hagen und im Ennepe-Ruhr-Kreis im THW engagieren, leisten eine hervorragende Arbeit. Auf Drängen der SPD wird dieses unverzichtbare Engagement vom Bund deutlich gestärkt“, freut sich der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete René Röspel.
Bundesweit sind mehr als 80 000 ehrenamtliche Helferinnen und
Helfer im THW aktiv. „Die SPD hat sich darüber hinaus für eine Verbesserung der Stellenausstattung des THW eingesetzt“, ergänzt René Röspel, „mit den beschlossenen 150 neuen Stellen werden die hauptamtlichen Strukturen des THW gestärkt.

“ Zusätzlich seien längerfristige Perspektiven und Beförderungsmöglichkeiten für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geschaffen worden. Denn nur mit einer starken Personalstruktur könne das THW sein erstklassiges Engagement weiterhin erfolgreich fortführen, ist Röspel überzeugt.

 

Veröffentlicht am 27.11.2016

 

Bundespolitik Die Menschen müssen sicher sein und sich sicher fühlen können

Angst und Unsicherheiten haben in der Bevölkerung zugenommen. Was

kann man dagegen tun? Die SPD-Bundestagsfraktion hat darüber bei einer

Sicherheits-Konferenz mit Vertretern von Polizei, THW, Feuerwehr

und Sicherheitsexperten diskutiert. Der heimische MdB René Röspel hatte

dazu Kreisbrandmeister Rolf-Erich Rehm und Markus Mexner vom THW Schwelm

nach Berlin eingeladen.

Veröffentlicht am 02.09.2016

 

v.l. Sükrü Budak,René Röspel MdB,Dr.Karamba Diaby MdB,Heike Spielmann Bundespolitik Einwanderung "noch nicht in den Herzen angekommen"

21. April 2016

Deutschland ist ein Einwanderungsland, und Hagen ist bunt. Deshalb sei Integration wichtig, sagte der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete René Röspel bei einer Diskussion, zu der er ins Kultopia eingeladen hatte.

 

Aber wie kann Integration gelingen?

Veröffentlicht am 07.05.2016

 

MdB Rene Röspel Bundespolitik Gesetzgebung: René Röspel lädt Jugendliche nach Berlin ein

Nicht nur zuschauen, wie ein Gesetz entsteht, sondern selbst daran mitwirken können 312 Jugendliche bei einem groß angelegten Planspiel vom 4. bis 7. Juni (Samstag bis Dienstag) im Deutschen Bundestag. Der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete René Röspel kann dazu einen

jungen Menschen im Alter von 16 bis 20 Jahren einladen.

Veröffentlicht am 10.04.2016

 

Rene Röspel, MdB Bundespolitik René Röspel lädt Bürger zum Gespräch

Der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete René Röspel lädt die Bürgerinnen und Bürger aus seinem Wahlkreis (Hagen und EN-Süd) zur Sprechstunde ein:

am Donnerstag, dem 10. März, von 15 bis 18 Uhr in sein Büro in Hagen, Elberfelder Straße 57, 2. Stock.

Interessierte werden gebeten, sich zur Vorbereitung und Terminabsprache telefonisch unter 0 23 31 / 91 94 58 anzumelden.

Veröffentlicht am 16.03.2016

 

Webmaster

WebsoziCMS 3.8.9 - 867569 -

WebsoziInfo-News

21.09.2019 05:53 Alle reden über Klimaschutz: Wir legen los!
Wir handeln jetzt, damit Deutschland die Klimaziele erreicht. Für den Klimaschutz und für unsere Kinder, Enkel und Urenkel. „Was wir hier tun, sichert Arbeitsplätze“, sagte Bundesfinanzminister Olaf Scholz am Freitag nach der Einigung zwischen SPD und Union auf ein umfangreiches Klimapaket . Ein Maßnahmenpaket, mit dem die Bundesrepublik ihre verbindlichen Klimaschutz-Ziele für 2030 schaffen

18.09.2019 18:36 Katja Mast zu Paketboten-Schutz-Gesetz
Heute bringt das Bundeskabinett das Paketboten-Schutz-Gesetz auf den Weg. Die Nachunternehmerhaftung kommt. SPD-Fraktionsvizechefin Mast sagt: „Das ist eine klare Ansage an die schwarzen Schafe der Branche.“ „Arbeit unterliegt dem Wandel. Gerade der Online-Handel boomt. Immer mehr Päckchen werden verschickt. Deshalb haben wir als SPD-Fraktion versprochen, dass sich die Arbeitsbedingungen von Paketboten spürbar verbessern. Bundesminister Hubertus

18.09.2019 18:34 Michael Groß zu Betrachtungszeitraum Mietspiegel
Mit dem heutigen Kabinettsbeschluss konnte die SPD einen weiteren Erfolg für die Stärkung des sozialen Mietrechts erreichen. Ab nächstem Jahr soll der Betrachtungszeitraum für die ortsübliche Vergleichsmiete von vier auf sechs Jahre im Mietspiegel erhöht werden. „Das ist auch ein großer Erfolg für Bundesjustizministerin Lambrecht, die das Thema Mietrecht zur Chefinnensache erklärt hat. Wir dämpfen

16.09.2019 18:36 „Klima schützen heißt Zukunft gewinnen“
Wenige Tage vor dem Klimakabinett am Freitag hat die SPD ihre Anforderungen an eine Einigung unterstrichen: Die Klimaziele bis 2030 müssten verlässlich erreicht werden – und vor allem Menschen mit kleinen Einkommen dürften nicht überfordert werden. Bei der richtigen Mischung aus Förderung und Steuerung gebe es aber auch gute Chancen für neue Jobs in einer

13.09.2019 18:54 #unsereSPD – Die Tour
#unsereSPD – Die Tour macht am Samstag Halt in Filderstadt.Wir übertragen live ab 16 Uhr.Sei dabei! Livestream auf https://unsere.spd.de/home/

Ein Service von websozis.info

 

Counter

Besucher:867570
Heute:42
Online:2