Bundespolitik Rene Röspel lädt Bürger zum Gespräch

Der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Rene Röspel lädt die Bürgerinnen und Bürger aus seinem Wahlkreis (Hagen und EN-Süd) zur Sprechstunde ein.

Mittwoch, dem 27. Februar, von 15 bis 18 Uhr in sein Büro in Hagen,

Elberfelder Straße 57, 2. Stock.


Interessierte werden gebeten, sich zur Vorbereitung und Terminabsprache telefonisch unter 0 23 31 / 91 94 58 anzumelden.

Veröffentlicht am 19.02.2019

 

Kommunalpolitik Digitale Verwaltung: Kreis und Städte starten Serviceportal

Pressemitteilung von Dienstag, 5. Februar 2019 Ennepe-Ruhr-Kreis

(pen) Den Hund anmelden, eine Verbraucherbeschwerde auf den Weg bringen oder eine Anzeige bei der Polizei erstatten - für diese drei Dienstleistungen sind mit Stadt- und Kreisverwaltung sowie der Polizei drei verschiedene Behörden zuständig. Eine Tatsache, die die Bürger im Ennepe-Ruhr-Kreis ab sofort weniger interessieren muss. Mit dem Serviceportal haben der Ennepe-Ruhr-Kreis und acht kreisangehörige Städte ein Angebot im Internet freigeschaltet, das Dienstleistungen und Informationen unabhängig von Zuständigkeiten anbietet.
"Das Serviceportal ist rund um die Uhr erreichbar. Anträge und Anfragen können jederzeit gestellt, Auskünfte bequem an verschiedensten Geräten abgerufen werden", wirbt Landrat Olaf Schade für das Ergebnis des Gemeinschaftsprojektes. Diese bisher an Ennepe und Ruhr eher seltene Form der flächendeckenden interkommunalen Zusammenarbeit mache es allen Beteiligten leichter, den Bürgern Behördengänge zu erleichtern.

Veröffentlicht am 07.02.2019

 

Ortsverein Öffentliche MitgliedeVersammlung

Liebe Genossinnen, liebe Genossen,

im Namen des Vorstandes lade ich Euch recht herzlich zu einer

                  

                       öffentlichen Mitgliederversammlung,

Dienstag, dem  12.02.2019, 19.00 Uhr,

in unserem Bürgertreff SPD/AWO, Neue Str. 7 Breckerfeld

        

 

ein.

 

Der Ortsverein wird sich in den nächsten Monaten mit der Sicherheitslage in Deutschland  - mit besonderem Fokus auf unser näheres Umfeld - beschäftigen.

 

Ein Blick in die Presse der letzten Tage oder in die Nachrichten zeigt, dass wir   weder auf einer „Insel der Glückseligkeit“ leben noch dass uns das Alles nichts angeht..

 

Wir werden uns zu erst mit „ Rechter Gewalt und den Reichsbürgern“ beschäftigen. Die nächsten Sitzungen finden dann zur islamistisch geprägter Gewalt und zur Clan-Kriminalität statt.

Veröffentlicht am 01.02.2019

 

Ortsverein Ausflug zur Ausstellung Schalom & Mazel Tov

 

Das Südsauerlandmuseum in Attendorn präsentiert die Ausstellung Schalom & Mazel Tov. Die SPD Breckerfeld bietet allen Interessierten  die Möglichkeit diese Ausstellung zu besuchen:

 

Wann: 14. Februar 2019, 14:00 Uhr Abfahrt in Breckerfeld

Beginn der Museumsführung 15:00 Uhr Begrüßungstrunk, die Rückfahrt treten wir um 17:00 Uhr an

Anmeldungen unter 02338-568

 

Die Kosten (Busfahrt, Museumseintritt und Getränk) betragen 15:00 EUR

Veröffentlicht am 26.01.2019

 

Allgemein 31.07.1899, Blick auf Breckerfeld

Blick auf Breckerfeld ungefähr vom Standpunkt des Mühlenhofes aus gesehen. Die Wahrzeichen des Städtchens sind der Hohenzollernturm auf dem Wengeberg und die Kappenwindmühle .

Veröffentlicht am 16.01.2019

 

Kreistagsfraktion Mobilität mit Zukunft

Pressemitteilung von Freitag, 21. Dezember 2018 Ennepe-Ruhr-Kreis

Mobilität mit Zukunft: Kreistag setzt Zeichen

(pen) Jobticket für die Kreisverwaltung und E-Fahrzeuge, der Arbeitskreis "Mobilität der Zukunft" und das Radwegekonzept für die Metropole Ruhr: Der Kreistag des Ennepe-Ruhr-Kreises hat in seiner letzten Sitzung gleich mehrere Zeichen gesetzt, wenn es um Fortbewegung geht.
Nach einer zunächst auf zwei Jahre befristeten Probephase machte der Kreistag aus dem Jobticket eine Dauereinrichtung. Der entsprechenden Vorlage stimmten die Fraktionen von SPD, Bündnis90/Die Grünen, Die Linke und Freie Wähler Ennepe-Ruhr/Piraten zu.
Das Jobticket macht es den Beschäftigten der Kreisverwaltung möglich, eine Monatskarte ihrer Wahl bei der Verkehrsgesellschaft Ennepe-Ruhr als Abo buchen. Die Kreisverwaltung übernimmt die Hälfte der Kosten, maximal sind 44 Euro pro Monat möglich. Aktuell nutzen 57 Mitarbeiter dieses Angebot. 40 von ihnen sind VER Neukunden, 17 wandelten ein bereits vorhandenes VER-Ticket in den letzten zwei Jahren in ein Jobticket um.


 

Veröffentlicht am 12.01.2019

 

Kreistagsfraktion Kreis nutzt sich ergebende Spielräume und senkt Umlage

Pressemitteilung von Freitag, 30. November 2018 Ennepe-Ruhr-Kreis

Kreis nutzt sich ergebende Spielräume und senkt Umlage

(pen) Auf der Zielgeraden für die Verabschiedung des Kreishaushaltes für
2019 reduziert die Kreisverwaltung den von ihr vorgeschlagenen Hebesatz
für die Kreisumlage auf 44,44 Prozent. Dieser Wert geht aus der zweiten
Änderungsliste hervor, die wie der gesamte Haushalt in den nächsten zwei
Wochen Thema in Kreisausschuss (Montag, 3. Dezember) und Kreistag
(Montag, 17. Dezember) sein wird.
Der neue Wert liegt um 0,74 Punkte unter dem, den Landrat Olaf Schade
und Kämmerer Daniel Wieneke bei der Haushaltseinbringung im Oktober
eingebracht hatten, 44,44 Punkte sind zudem 0.98 Punkte weniger als der
für das laufende Jahr geltende Wert.

Veröffentlicht am 08.12.2018

 

Webmaster

WebsoziCMS 3.8.9 - 832985 -

WebsoziInfo-News

19.03.2019 20:09 Wir brauchen flächendeckende und leistungsfähige Mobilfunknetze
Die SPD-Bundestagsfraktion schlägt ein Bundesförderprogramm Mobilfunk vor, um die Regionen zu versorgen, in denen sich Investitionen für Telekommunikationsunternehmen finanziell nicht rentieren. Dort, wo der Marktausbau versagt, muss der Staat eingreifen und für die Infrastruktur Sorge tragen. Nur so können die sogenannten weißen Flecken geschlossen werden. „Noch immer gibt es zahlreiche Funklöcher in Deutschland. Ursächlich hierfür

18.03.2019 15:16 ASF – Frauen verdienen mehr!
Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischen Frauen (ASF) Maria Noichl erklärt: Wie in jedem Jahr bedeutet dieses Datum, dass Frauen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen bis zu diesem Tag umsonst gearbeitet haben. Bedingt wird dies durch einen nach wie vor bestehenden Gender Pay Gap von 21 Prozent in Deutschland, einem der größten in der ganzen

15.03.2019 07:31 AG Selbst Aktiv begrüßt die Einigung der Regierungskoalition zum Wahlrecht für Menschen mit Behinderungen
Anlässlich der Einigung der Koalition erklärt der Vorsitzende von Selbst Aktiv Karl Finke: Das Bundesverfassungsgericht hatte mit seinem Urteil vom 29. Januar 2019 die Aufrechterhaltung von Wahlrechtsausschlüssen für Menschen, die unter Vollbetreuung aller Angelegenheiten stehen, für verfassungswidrig erklärt. Dies gilt auch für Straftäter, die wegen Schuldunfähigkeit in einem geschlossenen psychiatrischen Krankenhaus untergebracht sind. Die Karlsruher

13.03.2019 20:29 „Europa muss politischer werden“
Exklusiv-Interview mit Vizekanzler Olaf Scholz Der Bundesfinanzminister erläutert für spdfraktion.de das sozialdemokratische Konzept eines sozialen Europas und begründet, weshalb eine Reform des Sozialstaates notwendig ist. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

10.03.2019 21:19 Achim Post zum „Europa-Konzept“ der CDU-Vorsitzenden
Echter Fortschritt für ein starkes und gerechteres Europa sieht anders aus. Kramp-Karrenbauers Antwort auf Macron lasse jeden sozialen Gestaltungsanspruch für Europa vermissen, kritisiert SPD-Fraktionsvize Achim Post. Dabei seien europäische Mindestlöhne Teil des Koalitionsvertrages. Frau Kramp-Karrenbauers Antwort auf Präsident Macron ist in vielen Punkten schlicht und einfach eine Absage. Echter Fortschritt für ein starkes und gerechteres Europa

Ein Service von websozis.info

 

Counter

Besucher:832986
Heute:14
Online:1