Nachrichten zum Thema Europa

Europa Entscheidungen des Europäischen Parlaments 2004-2009

Zusammenfassender Überblick von B. Rapkay

Diese Auswahl der vom Europäischen Parlament gefällten Entscheidungen soll einen Überblick über die Hauptthemen, mit denen sich das Europäische Parlament in der letzten Legislaturperiode beschäftigt hat, bieten. Sie konzentriert sich insbesondere auf Entscheidungen, die den Alltag der EU-Bürger sowie von Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen betreffen.

Veröffentlicht am 20.05.2009

 

Europa Europawahl 2009

Es gibt viele gute Gründe für ein soziales Europa zu kämpfen

Breckerfeld (midas) Bei der Europawahl 2009 geht es um eine Richtungsentscheidung für ein starkes und soziales Europa der Zukunft. Die SPD erteilt einem marktliberalen europäischen Modell eine klare Absage und steht für die Schaffung einer europäischen Sozialunion mit einer Finanzmarktarchitektur, die uns vor weiterem Abenteuertum der „Privat vor Staat“- Ideologen schützt. Deshalb, und weil wir für ein demokratisches Europa der Vielfalt mit starken Bürgerrechten eintreten, für das unser Kandidat Bernhard Rapkay steht, wirbt die SPD Breckerfeld an ihrem Infostand für eine hohe Wahlbeteiligung. Noch bis zum Samstag, dem 06. Juni 2009 stehen die Mitglieder der SPD an ihrem Infostand an jedem Freitag von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr auf dem Wochenmarkt und an jedem Samstag von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr am Jakobusbrunnen Rede und Antwort.

Veröffentlicht am 17.05.2009

 

Martin Schulz Europa Martin Schulz SPD-Spitzenkandidat für die Europawahl

Martin Schulz ist auf der Europadelegiertenkonferenz in Berlin mit 99,2 Prozent der Stimmen zum SPD-Spitzenkandidaten für die Europawahl gewählt worden. Zuvor hatte Martin Schulz in einer engagierten Rede für ein soziales Europa geworben und die SPD-Delegierten auf den Wahlkampf zur Europawahl eingestimmt.

Veröffentlicht am 09.12.2008

 

Europa Martin Schulz für Aktionen gegen Rechtsextremisten

Standing Ovations der Europaabgeordneten für Protest gegen Rechtsextremismus

Mit noch nie dagewesenen Standing Ovations unterstützte das Europaparlament auf seiner Sitzung am 24.10.2007 die Forderungen des sozialdemokratischen Fraktionsvorsitzenden Martin Schulz nach Aktionen gegen Rechtsextremisten. Er erhielt für seine Verurteilung von Skinhead- Demonstranten gegen die ungarische Regierung anhaltenden Beifall von allen Parteien der politischen Mitte und Buhrufe und Pfiffe von den extremistischen Abgeordneten.

Martin Schulz, der den Präsidenten des Europaparlaments Hans-Gert Pöttering zum Handeln aufrief, äußerte seinen Zorn über Demonstranten, die Premierminister Ferenc Gyurcsany am Montag antisemitische Beleidigungen entgegengeschleudert hatten. Die sozialdemokratische Fraktion im Europaparlament kündigte an, sie habe Beobachtungsmaßnahmen in Gang gesetzt, um die Spur von Rechtsextremen in Europa zu verfolgen. Die Fraktion plant sicherzustellen, dass zu dieser Frage im Dezember eine parlamentarische Debatte stattfindet.

[martin-schulz.info]

Veröffentlicht von SPD Dürwiß / Neu-Lohn am 08.11.2007

 

Webmaster

WebsoziCMS 3.8.9 - 828003 -

Termine

Alle Termine öffnen.

27.02.2019, 15:00 Uhr - 18:00 Uhr Rene Röspel lädt Bürger zum Gespräch
Der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Rene Röspel lädt die Bürgerinnen und Bürger aus seinem Wahlkreis ( …

Alle Termine

 

WebsoziInfo-News

19.02.2019 21:04 Unser Europaprogramm
Kommt zusammen und macht Europa stark! Entwurf des Wahlprogramms für die Europawahl Unser Zusammenhalt ist der Schlüssel zur Erfolgsgeschichte Europas. Wir wissen, dass wir zusammen stärker sind. Dass es unsere gemeinsamen Werte sind, die uns verbinden. Und dass wir mehr erreichen, wenn wir mit einer Stimme sprechen. Mit einer selbstbewussten Stimme, die in der Welt

19.02.2019 21:03 Fortschrittsprogramm für Europa
Um den Populisten und Nationalisten in Europa die Stirn zu bieten, reichen allgemeine Pro-Europa-Floskeln nicht aus, sagt SPD-Fraktionsvize Achim Post. Stattdessen braucht es ein konkretes Fortschrittsprogramm für Europa, so wie die SPD es jetzt vorlegt. „Das Europa-Wahlprogramm der SPD zeigt, die SPD kämpft für ein starkes und gerechteres Europa – ohne Wenn und Aber. Es ist nicht einfach

19.02.2019 20:57 Finanzielle Belastung von Pflegebedürftigen begrenzen
Heike Baehrens begrüßt die Bundesratsinitiative Hamburgs zur Weiterentwicklung der Pflegeversicherung: „Wir müssen die finanzielle Belastung von Pflegebedürftigen begrenzen. Darum ist es ein erster wichtiger Schritt, die Eigenanteile der Pflegebedürftigen nicht weiter wachsen zu lassen.“ „Der Vorstoß aus Hamburg kommt zur richtigen Zeit. Wir müssen die finanzielle Belastung von Pflegbedürftigen begrenzen. Insbesondere Menschen, die über einen langen Zeitraum auf eine

13.02.2019 09:55 SPD Europa: Wasser sparen in Zeiten des Klimawandels
Parlament beschließt Standpunkt zu Wasserwiederverwendung Ein Drittel der EU-Landfläche leidet unter Wasserknappheit. In Hitzesommern wie 2018 sind Menschen, Tiere und Pflanzen sehr von der Trockenheit betroffen. Besonders die südlichen Mitgliedstaaten erleiden dabei wirtschaftliche Milliardenschäden. Das Europäische Parlament sieht besonders viel Potential in der Wasserwiederverwendung in der Landwirtschaft. Am Dienstag, 12. Februar 2019, hat das Plenum

13.02.2019 09:53 Einsetzung des Forums „Mobilität der Zukunft“
Der SPD-Parteivorstand hat auf seiner heutigen Klausursitzung folgenden Beschluss gefasst: Die SPD wird die Leitlinien einer modernen Mobilitätspolitik erarbeiten, die den sozialen, den ökonomischen und den ökologischen Ansprüchen gerecht werden. Das Forum soll sich auf die folgenden Themenschwerpunkte konzentrieren: Neue Mobilitätskonzepte, die alle Verkehrsträger einbeziehen und Mobilität für alle ermöglichen. Digitalisierung: Automatisiertes Fahren, Vernetzung und neue

Ein Service von websozis.info

 

Counter

Besucher:828004
Heute:45
Online:1