Haushaltsberatungen für das HH 2019 - Fragen und Antrag

Ratsfraktion

Im Rahmen der Haushaltsplanberatungen für das HH Jahr 2019 bittet die SPD Fraktion die Verwaltung im Ausschuss für Kultur, Stadtpflege und Naherholung um Beantwortung

der nachfolgenden Fragen:

 

1. Betr.: Nutzung des Martin-Luther-Hauses für Proben und Aufführungen des Bürgertheaters

Wir haben gehört, dass das Martin-Luther-Haus der evangelischen Kirchengemeinde für die Theaterspielgruppe zu Gunsten der Bürgerstiftung für Proben und Aufführungen nicht mehr zur Verfügung

stehen soll.  - Entspricht dies den Tatsachen?

 

Wenn ja:  - Worin liegen die Gründe?

Was ist von Seiten der Stadt geplant, um dieses erfolgreiche, ehrenamtliche und bürgerschaftliche Engagement, das eine große Bereicherung der Kulturszene Breckerfelds darstellt, weiter zu fördern

und zu erhalten?

 

2. Betr.: Finanzierung Stadtarchiv

Reichen 700, 00 EUR aus, um ein Stadtarchiv sachgerecht zu betreiben?

Falls ja, wie?

Im

3. Betr.: Landesförderprogramm Kulturrucksack

Die Städte Breckerfeld, Ennepetal, Gevelsberg, Hattingen, Herdecke, Schwelm, Sprockhövel, Wetter, Witten und der Ennepe-Ruhr-Kreis beteiligen sich mit dem Konzept „Gemeinsam besser“ am

Kulturrucksack.

Dabei stehen über den Kreis verteilt Angebote zu Kunst, Tanz, Literatur und Musik sowie kreative Projekte mit Handy und Video zur Auswahl.

Die Ergebnisse werden jedes Jahr bei einem gemeinsamen, regionalen Jugendkulturfestival präsentiert.

 

Frage 1: Haben sich auch aus Breckerfeld Gruppen beteiligt?

 

Frage 2: Wurde das Jugendkulturfestival auch von Breckerfeldern besucht?

 

4. Betr.: Naherholung / Stadtpflege

a) Es wurden im Stadtgebiet in der letzten Zeit an mehreren Stellen Bäume auf öffentlichem Grund gefällt.

 

Frage: Werden diese Bäume durch Neuanpflanzungen ersetzt?

b). Sanierung und Pflege des Wengebergparks:

Der Wengebergpark wurde erfreulicherweise in 2018 bis auf die Höhe Hülsenbusch saniert.

 

Frage 1: Waren die eingestellten Haushaltsmittel für die Sanierung der zweiten Hälfte des Wengebergparks nicht ausreichend? Wo liegen die Ursachen?

 

Frage 2: Welche Erfahrungen hat die Stadt mit der

„Entkrautungsmaschine“ gemacht?

 

 

Antrag zur Heimatpflege

1. Die SPD Fraktion schlägt die Errichtung einer Stele zum

Gedenken an die zivilen Opfer der Kriege und der

nationalsozialistischen Unrechtsherrschaft vor.

Die Stele sollte in angemessener Form neben den vorhandenen

Mahnmalen gefallener Soldaten der Weltkriege auf dem

"Alten Friedhof" aufgestellt werden.

Dieser Akt der Menschlichkeit und gegen das Vergessen ist uns

ein unverzichtbares Anliegen, auch vor dem Hintergrund

aufkeimenden Nationalismus in der BRD und ganz Europa.

 

2. In diesem Kontext sollte Breckerfeld an der Beflaggung

öffentlicher Gebäude am Tag des Gedenkens an die Opfer des

Nationalsozialismus teilnehmen.

Beflaggungstag ist der 27. Januar eines jeden Jahres.

 

Arno Förster

Fraktionsvorsitzender

 

 
 

Webmaster

WebsoziCMS 3.8.9 - 857992 -

WebsoziInfo-News

13.08.2019 09:33 Wir gegen rechts – Demokratische Ordnung stärken und verteidigen
Im Kampf für Demokratie und Freiheit will die SPD härter gegen Rechtsextremismus vorgehen – und für mehr Schutz vor rechter Gewalt sorgen. Die Demokratie müsse sich „viel konsequenter“ wehrhaft zeigen, heißt es im Beschluss des SPD-Präsidiums. In sieben Punkten soll die demokratische Ordnung gestärkt werden. Es geht um die Zerschlagung rechter Netzwerke, das Waffenrecht und

13.08.2019 08:53 Die Union muss endlich beim Klimaschutzgesetz liefern
Blockieren, verzögern, ablehnen – die Union will beim Klimaschutz nicht wirklich handeln, sondern nur schön reden, kritisiert SPD-Fraktionsvize Miersch. Er fordert von CDU/CSU ein schlüssiges Gesamtkonzept zum Klimaschutz. „Wir können es uns nicht länger leisten, am Sonntag Klimaschutz zu predigen und in der Woche die konkrete Umsetzung zu blockieren. Bisher verhindert die Union den notwendigen

11.08.2019 09:36 Wollen keine milliardenschweren Steuergeschenke verteilen
SPD-Fraktionsvize Achim Post lobt den Gesetzentwurf des Bundesfinanzministeriums zur Reform des Solidaritätszuschlags. Er stellt klar: Eine vollständige Abschaffung lehnt die SPD-Fraktion ab. „Mit dem Gesetzentwurf zur weitgehenden Abschaffung des Soli hält die Koalition Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und Bürgern. Gerade auch Berufstätige mit niedrigerem oder mittlerem Einkommen profitieren davon. Zusammen mit den weiteren Entlastungen etwa

08.08.2019 08:54 150 Jahre Gründung der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei – SDAP „Die Eisenacher“
Zum Jahrestag der Gründung der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei – SDAP „die Eisenacher“ erklären der SPD-Geschichtsbeauftragte Dietmar Nietan und die Sprecher/innen des Geschichtsforums Kristina Meyer und Bernd Rother: Feinde der offenen Gesellschaft missbrauchen gegenwärtig in den Landtagswahlkämpfen in Ostdeutschland die großartigen Leistungen der Ostdeutschen für die friedliche demokratische Revolution in der damaligen DDR. In diesen Tagen erinnern wir uns

06.08.2019 20:53 Jahressteuergesetz 2019: klimafreundliches Verhalten fördern – Beschäftigte entlasten
Das Bundeskabinett hat den Entwurf eines Gesetzes zur weiteren steuerlichen Förderung der Elektromobilität und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften beschlossen. Damit wollen wir insbesondere klimafreundliches Verhalten steuerlich fördern. Außerdem sollen Beschäftigte steuerliche Erleichterungen erhalten. „Schwerpunkt des Gesetzentwurfs ist die steuerliche Förderung von umweltfreundlicher Mobilität: Die Steuervorteile für privat genutzte betriebliche Elektrofahrzeuge oder extern aufladbare Hybridfahrzeuge

Ein Service von websozis.info

 

Counter

Besucher:857993
Heute:3
Online:2