Haushaltsberatungen für das HH 2019 - Fragen und Antrag

Ratsfraktion

Im Rahmen der Haushaltsplanberatungen für das HH Jahr 2019 bittet die SPD Fraktion die Verwaltung im Ausschuss für Kultur, Stadtpflege und Naherholung um Beantwortung

der nachfolgenden Fragen:

 

1. Betr.: Nutzung des Martin-Luther-Hauses für Proben und Aufführungen des Bürgertheaters

Wir haben gehört, dass das Martin-Luther-Haus der evangelischen Kirchengemeinde für die Theaterspielgruppe zu Gunsten der Bürgerstiftung für Proben und Aufführungen nicht mehr zur Verfügung

stehen soll.  - Entspricht dies den Tatsachen?

 

Wenn ja:  - Worin liegen die Gründe?

Was ist von Seiten der Stadt geplant, um dieses erfolgreiche, ehrenamtliche und bürgerschaftliche Engagement, das eine große Bereicherung der Kulturszene Breckerfelds darstellt, weiter zu fördern

und zu erhalten?

 

2. Betr.: Finanzierung Stadtarchiv

Reichen 700, 00 EUR aus, um ein Stadtarchiv sachgerecht zu betreiben?

Falls ja, wie?

Im

3. Betr.: Landesförderprogramm Kulturrucksack

Die Städte Breckerfeld, Ennepetal, Gevelsberg, Hattingen, Herdecke, Schwelm, Sprockhövel, Wetter, Witten und der Ennepe-Ruhr-Kreis beteiligen sich mit dem Konzept „Gemeinsam besser“ am

Kulturrucksack.

Dabei stehen über den Kreis verteilt Angebote zu Kunst, Tanz, Literatur und Musik sowie kreative Projekte mit Handy und Video zur Auswahl.

Die Ergebnisse werden jedes Jahr bei einem gemeinsamen, regionalen Jugendkulturfestival präsentiert.

 

Frage 1: Haben sich auch aus Breckerfeld Gruppen beteiligt?

 

Frage 2: Wurde das Jugendkulturfestival auch von Breckerfeldern besucht?

 

4. Betr.: Naherholung / Stadtpflege

a) Es wurden im Stadtgebiet in der letzten Zeit an mehreren Stellen Bäume auf öffentlichem Grund gefällt.

 

Frage: Werden diese Bäume durch Neuanpflanzungen ersetzt?

b). Sanierung und Pflege des Wengebergparks:

Der Wengebergpark wurde erfreulicherweise in 2018 bis auf die Höhe Hülsenbusch saniert.

 

Frage 1: Waren die eingestellten Haushaltsmittel für die Sanierung der zweiten Hälfte des Wengebergparks nicht ausreichend? Wo liegen die Ursachen?

 

Frage 2: Welche Erfahrungen hat die Stadt mit der

„Entkrautungsmaschine“ gemacht?

 

 

Antrag zur Heimatpflege

1. Die SPD Fraktion schlägt die Errichtung einer Stele zum

Gedenken an die zivilen Opfer der Kriege und der

nationalsozialistischen Unrechtsherrschaft vor.

Die Stele sollte in angemessener Form neben den vorhandenen

Mahnmalen gefallener Soldaten der Weltkriege auf dem

"Alten Friedhof" aufgestellt werden.

Dieser Akt der Menschlichkeit und gegen das Vergessen ist uns

ein unverzichtbares Anliegen, auch vor dem Hintergrund

aufkeimenden Nationalismus in der BRD und ganz Europa.

 

2. In diesem Kontext sollte Breckerfeld an der Beflaggung

öffentlicher Gebäude am Tag des Gedenkens an die Opfer des

Nationalsozialismus teilnehmen.

Beflaggungstag ist der 27. Januar eines jeden Jahres.

 

Arno Förster

Fraktionsvorsitzender

 

 
 

Webmaster

WebsoziCMS 3.8.9 - 832993 -

WebsoziInfo-News

19.03.2019 20:09 Wir brauchen flächendeckende und leistungsfähige Mobilfunknetze
Die SPD-Bundestagsfraktion schlägt ein Bundesförderprogramm Mobilfunk vor, um die Regionen zu versorgen, in denen sich Investitionen für Telekommunikationsunternehmen finanziell nicht rentieren. Dort, wo der Marktausbau versagt, muss der Staat eingreifen und für die Infrastruktur Sorge tragen. Nur so können die sogenannten weißen Flecken geschlossen werden. „Noch immer gibt es zahlreiche Funklöcher in Deutschland. Ursächlich hierfür

18.03.2019 15:16 ASF – Frauen verdienen mehr!
Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischen Frauen (ASF) Maria Noichl erklärt: Wie in jedem Jahr bedeutet dieses Datum, dass Frauen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen bis zu diesem Tag umsonst gearbeitet haben. Bedingt wird dies durch einen nach wie vor bestehenden Gender Pay Gap von 21 Prozent in Deutschland, einem der größten in der ganzen

15.03.2019 07:31 AG Selbst Aktiv begrüßt die Einigung der Regierungskoalition zum Wahlrecht für Menschen mit Behinderungen
Anlässlich der Einigung der Koalition erklärt der Vorsitzende von Selbst Aktiv Karl Finke: Das Bundesverfassungsgericht hatte mit seinem Urteil vom 29. Januar 2019 die Aufrechterhaltung von Wahlrechtsausschlüssen für Menschen, die unter Vollbetreuung aller Angelegenheiten stehen, für verfassungswidrig erklärt. Dies gilt auch für Straftäter, die wegen Schuldunfähigkeit in einem geschlossenen psychiatrischen Krankenhaus untergebracht sind. Die Karlsruher

13.03.2019 20:29 „Europa muss politischer werden“
Exklusiv-Interview mit Vizekanzler Olaf Scholz Der Bundesfinanzminister erläutert für spdfraktion.de das sozialdemokratische Konzept eines sozialen Europas und begründet, weshalb eine Reform des Sozialstaates notwendig ist. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

10.03.2019 21:19 Achim Post zum „Europa-Konzept“ der CDU-Vorsitzenden
Echter Fortschritt für ein starkes und gerechteres Europa sieht anders aus. Kramp-Karrenbauers Antwort auf Macron lasse jeden sozialen Gestaltungsanspruch für Europa vermissen, kritisiert SPD-Fraktionsvize Achim Post. Dabei seien europäische Mindestlöhne Teil des Koalitionsvertrages. Frau Kramp-Karrenbauers Antwort auf Präsident Macron ist in vielen Punkten schlicht und einfach eine Absage. Echter Fortschritt für ein starkes und gerechteres Europa

Ein Service von websozis.info

 

Counter

Besucher:832994
Heute:15
Online:2