Die Menschen müssen sicher sein und sich sicher fühlen können

Bundespolitik

Angst und Unsicherheiten haben in der Bevölkerung zugenommen. Was

kann man dagegen tun? Die SPD-Bundestagsfraktion hat darüber bei einer

Sicherheits-Konferenz mit Vertretern von Polizei, THW, Feuerwehr

und Sicherheitsexperten diskutiert. Der heimische MdB René Röspel hatte

dazu Kreisbrandmeister Rolf-Erich Rehm und Markus Mexner vom THW Schwelm

nach Berlin eingeladen.

„Öffentliche Sicherheit reicht von der Prävention bis zur

Strafverfolgung, von der Katastrophenvorsorge bis zur Hilfeleistung

im akuten Notfall“, sagte der Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann

bei der Begrüßung der 300 Gäste im Reichstagsgebäude. Die Menschen müssten sicher sein und sich sicher fühlen können. Holger Münch, Präsident

des Bundeskriminalamtes, warnte: „Wir müssen deutlich mehr in Sachen

Terrorismusbekämpfung machen. Deutschland muss über den lokalen

Bereich hin wegschauen.“ Oliver Malchow von der Polizeigewerkschaft

ergänzte:

 

„Wir haben in den Kernbereichen der Kriminalität einen Abbau an

Personal oder zumindest keinen Ausgleich von Personal.“

 

In der Diskussion zum Thema Katastrophen- und Bevölkerungsschutz

sagte Rolf-Erich Rehm „Cyberattacken werden zunehmend Thema im Hinblick

auf die Leitstellen.“. NRW-Innenminister Ralf Jäger machte darauf

aufmerksam, dass „die Trennung zwischen Zivilschutz im

Verteidigungsfall und Katastrophenschutz im Katastrophenfall überholt“ sei. Burkhard Lischka, innenpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, stellte fest,

dass die Politik vor Herausforderungen stehe, „die sich am Anfang der

Legislaturperiode so noch gar nicht abgezeichnet haben.“ Deshalb

müssten Sicherheits- und Polizeibehörden personell und technisch so

ausgestattet werden, „dass sie ihre Arbeit vernünftig machen können.“

 

Bild:

René Röspel (Mitte) hatte Kreisbrandmeister Rolf-Erich Rehm (links)

und Markus Mexner vom THW Schwelm zur Sicherheitskonferenz der

SPD-Bundestagsfraktion in Berlin eingeladen

 
 

Webmaster

WebsoziCMS 3.7.1.9 - 815836 -

WebsoziInfo-News

09.12.2018 19:38 Europa ist die Antwort
Die kommenden Jahre werden entscheidend dafür sein, ob wir die großen Aufgaben der Zeit gemeinsam anpacken – und bewältigen. Ob wir der europäischen Idee neuen Schub geben. Oder ob der Weg zurück führt in nationalstaatliches Klein-Klein – und wir die Weltpolitik der anderen nur an der Seitenlinie kommentieren und erdulden. Um nichts weniger geht es

07.12.2018 21:15 Einrichtung einer Europäischen Arbeitsbehörde
Mit der Einigung der europäischen Arbeitsminister auf eine Europäische Arbeitsbehörde ist ein Schritt hin zu einem sozialeren Europa getan. Die Europäische Kommission hatte diesen Vorschlag unterbreitet, nun muss noch das Europäische Parlament zustimmen. „Vor einem Jahr haben die Staats- und Regierungschefs der EU beschlossen, mehr zu tun für soziale Rechte, wie den Zugang zu Sozialschutz,

05.12.2018 22:19 Harald Christ – Die CDU meldet sich von ihrer Wirtschaftskompetenz ab
Zum Antrag „Wirtschaft für die Menschen – Soziale Marktwirtschaft im 21. Jahrhundert“ der CDU auf ihrem Bundesparteitag am 7./8. Dezember 2018 erklärt der Mittelstandsbeauftragte beim SPD Parteivortand Harald Christ: Wo bleibt das Neue? Der Inhalt des Antrags ist ziemlich dünn und hinlänglich bekannt. Eine in die Zukunft gerichtete Perspektive für den Wirtschaftsstandort Deutschland und seine Herausforderungen

03.12.2018 16:54 Wir lassen die Kommunen beim Diesel nicht allein
Anlässlich des bevorstehenden Dieselgipfels im Kanzleramt betont Sören Bartol: Der Bundestag hat bereits in der letzten Woche die Aufstockung der Mittel für das Sofortprogramm ‚Saubere Luft‘ beschlossen. „Unser Ziel ist es, saubere Luft in den Städten zu erreichen und Fahrverbote zu verhindern. Wir lassen die Kommunen dabei nicht allein. Der Bundestag hat bereits in der letzten Woche

02.12.2018 17:05 Blockchain und FinTechs: Innovationen fördern und Verbraucherschutz stärken
Viele junge Unternehmen bauen bei ihren Geschäftsmodellen mittlerweile auf die Blockchaintechnologie. Die SPD-Bundestagsfraktion hat Chancen und Risiken der Blockchain heute in einem Fachgespräch mit Jörg Kukies, Staatssekretär im Bundesministerium der Finanzen, Jakob von Weizsäcker, Mitglied des Europäischen Parlaments, und Friederike Ernst, Generalsekretärin des Blockchain Bundesverband e.V. und anderen diskutiert. Wir setzen uns für eine zukünftige

Ein Service von websozis.info

 

Counter

Besucher:815837
Heute:17
Online:1