Ortsverein

SPD vor Ort

Über die Ortsvereine hält die SPD den Kontakt zu den Bürgerinnen und Bürgern, organisiert politische Interessen, nimmt Stimmungen auf.

Bei allem ist der Ortsverein ein sehr interessanter Ort.

Kaum irgendwo in der Gesellschaft sonst kommen Frauen und Männer mit den unterschiedlichsten Berufen und Interessen und aus allen Altersgruppen zusammen.

 

Der Ortsverein

• informiert und diskutiert über Politik,

• gestaltet wesentlich die Kommunalpolitik mit,

• macht Politik vor Ort erst erfahrbar und

• hat Kontakt zu den Organisationen, Einrichtungen und Menschen im Ort.

 

Der Ortsverein – Ideale und Ziele

Im idealen Ortsverein beteiligen sich möglichst viele Mitglieder, werden systematisch neue Mitglieder geworben und damit viele Menschen angesprochen. Der Ortsverein ist dabei auch in das örtliche Vereinsleben integriert und kennt den Ort oder Stadtteil, in dem er das politische Leben beeinflussen will.

 

Für folgende Ziele setzt sich der Breckerfelder Ortsverein ein:

 

  • Wir wollen unsere Mitglieder ansprechen und ihnen ein optimales Betätigungsfeld bieten.  

    Viele aktive Mitglieder sind unser Aushängeschild.

  • Wir wollen mehr Frauen und Männer für eine Mitarbeit bei uns gewinnen.

    Deshalb  sprechen wir Menschen an und laden sie zum Mitmachen ein.

  • Wir wollen unsere Stadt kennen und wissen, was gespielt wird.

    Deshalb sind wir in Kontakt zu anderen Menschen, die sich auch für unsere Gesellschaft engagieren und im Leben unseres Ortsvereinsgebiets fest verankert sind.

  • Wir wollen Politik gestalten. Deshalb kämpfen wir um Mehrheiten und überzeugen die  Menschen, dass wir die beste Politik anbieten.

 

 

Vorstand


SPD-Vorstand 2013 - 2015


Der Vorstand des Breckerfelder Ortsvereins wird für jeweils 2 Jahre gewählt.

Derzeit (d. h. bis 2019) gehören dazu:

 

  • Peter Gerbothe, Vorsitzender, Dorfstr. 8 a, Tel. 605
  • Sylvia Gerbothe, stellv. Vors., Dorfstr. 8a, Tel. 605
  • Matthias Reichert, stellv. Vors., Hansering 14, Tel. 873123
  • Markus Heinrich, Schriftführer, Kleinbahnstr. 15, Tel. 8677
  • Angelika Jankowoi, Schatzmeisterin, Köttingstr. 3, Tel. 8400

 

Zum erweiterten Vorstand gehören mehrere Beisitzer:

 

  • Renate Bellmann, Handelsriege 6, Tel. 2903
  • Damon Springer, Am Heider Kopf 55, Tel. 873693
  • Arno Förster, Loh 6, Tel. 2179
  • Monika Löcken, Erlenbruch 8a, Tel. 379823
  • Meyram Reichert, Hansering 14, Tel. 873123

 

 
 

Webmaster

WebsoziCMS 3.6.9 - 776025 -

WebsoziInfo-News

19.04.2018 08:19 Außerordentlicher Bundesparteitag Wiesbaden
Herzlich willkommen in Wiesbaden! Am 22. April beraten wir, wie wir als SPD gemeinsam in die Zukunft gehen. Alle sind herzlich eingeladen, sich mit ihren Ideen für eine starke Sozialdemokratie im 21. Jahrhundert einzubringen. Es geht um neue Antworten auf die großen Herausforderungen unserer Zeit, die wir im Dialog miteinander finden wollen. Auf dem Parteitag

12.04.2018 17:17 Interview mit Andrea Nahles in der Frankfurter Rundschau
SPD-Fraktionschefin Nahles will eine offene Debatte über die Frage, „welchen Sozialstaat eine Arbeitswelt braucht, die gut qualifizierte Menschen durch Algorithmen ersetzt.“ Ihr Anliegen: den Blick nach vorn richten, Pespektiven anbieten. Das komplette Interview mit der Frankfurter Rundschau auf spdfraktion.de

12.04.2018 08:21 WebSoziCMS: neue Version 3.6. ab sofort aktiv
Wir freuen uns, euch ab sofort das WebSoziCMS in der Version 3.6. zur Verfügung stellen zu können. Neben diversen Bugfixes und Optimierungen (viele Beschreibungen im Admin-Menü sind nicht mehr starr, sondern passen sich den Gegebenheiten bzw. Möglichkeiten des ausgewählten Layoutes an) umfasst die neue Version folgende Neuerungen: – der Editor erlaubt die Wiederherstellung noch nicht gespeicherter

12.04.2018 08:17 Die SPD muss operativ an der geplanten Kohle-Kommission beteiligt werden
Carsten Träger, umweltpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, äußert sich zur aktuellen Debatte um die Kohle-Kommission. „Die SPD muss operativ an der geplanten Kohle-Kommission beteiligt werden. Aufgaben von der Größenordnung wie der Ausstieg aus der Kohleverstromung nach dem Ausstieg aus der Kernenergie, löst man am besten im Konsens. Die SPD kann Strukturwandel, sie lässt die Kohlekumpels nicht ins Bergfreie fallen.

12.04.2018 08:15 Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Grundsteuer – Sicherung des Aufkommens hat Priorität
Erwartungsgemäß hat das Bundesverfassungsgericht die Regelungen zur Bemessung der Grundsteuer für verfassungswidrig erklärt. Wie im Koalitionsvertrag vereinbart, muss eine Reform nun umgehend in Angriff genommen werden. Ziel ist die Sicherung des bisherigen Grundsteueraufkommens für die Kommunen. „Das Bundesverfassungsgericht hat die Einheitsbewertung des Grundvermögens in den alten Bundesländern ab dem Stichtag 1. Januar 2002 für verfassungswidrig

Ein Service von websozis.info

 

Counter

Besucher:776026
Heute:8
Online:1