Herzlich willkommen bei der SPD-Breckerfeld

Liebe Bürgerinnen, liebe Bürger,

wir freuen uns, dass sie unseren Ortsverein im Internet besuchen.
Unser Internet- Informationsangebot soll dazu beitragen, die Politik der SPD Breckerfeld für die Bürgerinnen und Bürger transparenter zu machen.

Sie werden auf unseren Seiten zukünftig Informationen über unsere Arbeit für die Menschen in Breckerfeld finden.

Unsere Hansestadt an der Schnittstelle von Sauerland und Ruhrgebiet ist wirklich lebenswert.

Wir kennen noch unsere Nachbarn. Gehen wir aus dem Haus, liegt uns die Natur direkt vor den Füßen. Es ist das ganze Umfeld, welches wir uns für unsere Bürger nicht besser wünschen könnten. Wir setzen alles daran, dass unsere Kinder und Enkelkinder Gleiches erleben können.

Wir leben, wo andere ihren Urlaub verbringen!
Und doch stehen wir vor gewaltigen Aufgaben.

In anderen Kommunen wird vom demografischen Wandel nur gesprochen. Bei uns ist das anders. Unsere Stadt erlebt den demografischen Wandel bereits. Unsere Region befindet sich im Umbruch, die Einwohnerzahlen der Stadt sinken. Gleiches gilt auch für den Ennepe-Ruhr-Kreis, dem unsere Stadt angehört. In unserem Umfeld leben immer weniger junge Menschen und zugleich wächst die Anzahl älterer Menschen.

Die massiven Veränderungen in der Altersstruktur unserer Stadt führen dazu, dass wir gezwungen sind, unsere Infrastruktur den neuen Herausforderungen anzupassen. Wir erleben das bereits in den Vereinen. Wir sehen die Auswirkungen, wenn wir durch unsere Innenstadt gehen.

• Wie passen wir in Zukunft unsere Innenstadt den neuen Bedürfnissen an?
• Wie können wir junge Menschen an unsere Stadt binden?
• Wie können wir dem Gebäudeleerstand entgegenwirken?
• Wie können wir die Attraktivität unserer Stadt verbessern?

Wir in der SPD engagieren uns aktiv für die Zukunft unserer Stadt. Wir beschäftigen uns mit diesen und anderen anspruchsvollen Aufgaben, viele weitere werden hinzukommen.
Erfolgreiche Politik lebt von guten Ideen. Aber sie lebt auch von den Menschen, die diese Ideen vertreten und durchsetzen.

Wollen sie gestalten, eigene Ideen einbringen, sich engagieren, Politik machen?

Wir laden Sie herzlich zum Mitmachen ein.

In der SPD sind Menschen aus allen Bereichen der Bevölkerung aktiv. Bei uns haben Frauen und Männer aus allen Altersklassen und Bevölkerungsschichten ihren Platz.

Seien Sie herzlich willkommen!

Wenn Sie Fragen und/oder Anregungen haben mailen Sie uns.

 

Peter Gerbothe

Vorsitzender

 
 

Topartikel Ortsverein „Die SPD Breckerfeld hört Ihnen zu“.

Unter diesem Motto lädt der SPD Ortsverein am 22.02.2017 in der Zeit von 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr die Bürgerinnen und Bürger in den Bürgertreff der SPD und der AWO in die Neue Str. 7, 58339 Breckerfeld ein um mit Vorstands- und Ratsmitgliedern der Breckerfelder SPD ins persönliche Gespräch zu kommen. Dort besteht die Gelegenheit Vorschläge, Bedenken und Anregungen zu Gehör zu bringen oder nur in angenehmer Atmosphäre eine Tasse Kaffee zu trinken. Das Gesprächsangebot soll bei Interesse regelmäßig erfolgen. Nach Voranmeldung können Gespräche auch mit dem Landtagsabgeordneten Hubertus Kramer und dem Bundestagsabgeordneten Rene Röspel erfolgen.

Die Termine werden über die Presse sowie die Homepage der Breckerfelder SPD: www.spd-breckerfeld.de bekannt gegeben. Darüber hinaus haben die Bürgerinnen und Bürger auch die

Möglichkeit sich per Email an den Vorsitzenden der Breckerfelder SPD zu wenden:

peter.gerbothe(at)spd-breckerfeld.de

Veröffentlicht am 20.02.2017

 

Bundespolitik SPD Breckerfeld zum Wechsel an der Parteispitze und zur Festlegung auf Martin Schulz als Kanzlerkandidat.

In seiner Sitzung am 26.01.2016 hat sich der Vorstand der Breckerfelder SPD mit dem Wachwechsel an der Spitze der SPD zugunsten von Martin Schulz und der damit verbundenen Kanzlerkandidatur befasst.

 Der Vorgang kam auch für die Vorstandsmitglieder überraschend.

Einstimmig wurde Sigmar Gabriel, der sieben Jahre die SPD in schweren Zeiten  führte, diese Entscheidung hoch angerechnet .

Diesen Schritt jetzt zu tun und  nicht am Stuhl zu kleben, sondern zugunsten der Partei auf die Kandidatur zu verzichten, dafür zollen  ihm die Breckerfelder Genossen Anerkennung und Respekt.

Entsprechend den letzten Umfragen ist Martin Schultz der aussichtsreichere  Kandidat.

Die Breckerfelder SPD wird sich mit allen ihren Möglichkeiten für Martin Schulz und für den heimischen Bundestagsabgeordneten Renè Röspel einsetzen.

Veröffentlicht am 29.01.2017

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

Webmaster

WebsoziCMS 3.4.9 - 719930 -

WebsoziInfo-News

26.03.2017 17:34 Das Zivilisationsprojekt Europa – 60 Jahre Römische Verträge
Anlässlich des Jahrestages der Unterzeichnung der Römischen Verträge erklärt das Präsidium der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands: Europa ist eine einzigartige Idee von einem freien, gerechten und solidarischen Zusammenleben der Menschen und Nationen. Einem Zusammenleben, das auf Partnerschaft und gegenseitigem Respekt beruht. Und auf der Überzeugung, gemeinsam ein besseres Leben für die Menschen in Europa schaffen zu

25.03.2017 18:36 Otto Wels und die Lehren für unsere Demokratie
SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann erinnert an die Rede des Vorsitzenden der SPD-Reichstagsfraktion, Otto Wels, vor 84 Jahren und den Mut der 94 SPD-Abgeordneten, gegen das Ermächtigungsgesetz der Nazis zu stimmen. Auch heute seien Zivilcourage und Haltung notwendig, mit der die „oft schweigende, demokratisch gesinnte Mehrheit die laute, radikale Minderheit in die Schranken weisen muss.“ Zum vollständigen Beitrag auf spdfraktion.de

23.03.2017 18:38 Landtagswahl im Saarland am 26.03.2017
Das 100-Tage-Programm von Spitzenkandidatin Anke Rehlinger Bereits in den ersten 100 Tagen als Ministerpräsidentin wird Anke Rehlinger die Weichen für die kommenden fünf Jahre stellen: Mit voller Kraft startet ihre Regierung in Richtung Gerechtigkeit. Die SaarSPD hat viel vor, deshalb will sie auch keine Zeit verlieren, sondern die Herausforderungen anpacken, um das Saarland und seine Menschen voranzubringen. Für

23.03.2017 16:33 Steinmeier fordert Verteidigung der Demokratie – Appell an Erdogan
„Demokratie braucht Mut“ Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die Nazi-Vergleiche des türkischen Staatschefs Recep Tayyip Erdogan zurückgewiesen und die Freilassung des Journalisten Deniz Yücel gefordert. In seiner Antrittsrede rief Steinmeier am Mittwoch die Deutschen auf, „mutig für die Demokratie zu streiten, wenn sie heute weltweit angefochten wird“. weiterlesen auf spd.de

22.03.2017 18:29 Info der Woche: „SchwulenParagraf“ 175
Gerechtigkeit für die Opfer Schwulen Männern wurde auch in der Bundesrepublik Unrecht angetan. Bis 1994 verurteilten Gerichte sie wegen der Liebe zu einem anderen Mann. Leben wurden zerstört, Karrieren ruiniert. Bis heute gelten sie als Vorbestraft. Nachkriegsdeutschland hatte den von den Nazis verschärften Paragrafen 175 übernommen und auch angewendet. Jetzt hat Justizminister Heiko Maas die

Ein Service von websozis.info

 

Counter

Besucher:719931
Heute:13
Online:1